Türelektronik

Autor: I.H.L.
Kategorie:

Jede weglaufgefährdete Person hat einen definierten Bereich, in welchem sie sich frei bewegen kann. Mit Hilfe von MILAN wird festgestellt, ob sich die Person in einem Bereich befindet, in dem sie sich nicht aufhalten darf. Dabei werden Zugänge wie Türen und Fenster mittels verschiedener Sensoren überwacht.

Die Türelektronik wird an jeder zu schützenden Tür oder Fenstern angebracht. Als Empfängereinheit mit speziellen Antennen erkennt sie unmittelbar, wenn Menschen mit Bewohnerarmband die kritischen Bereiche passieren.

 

Für noch genauere Interpretationen erkennen spezielle Magnetkontakte den Zustand der Türen oder Fenster, also ob die Türen oder Fenstern geöffnet waren oder wurden.


Demenzratgeber
Kontaktformular